Zur Zeit:

 

 

Alessandro Serafini

Eichstätt, geboren 1961 in Rom, Ausstellungen seit 1986

„Seit Jahren sind Gesichter das Motiv für Alessandro Serafinis Malerei. Dabei spielt er nicht mit verschiedenen Emotionen oder Ausdrücken, sondern zeichnet stets ein gelassenes Gesicht mit vollen Lippen und weichen, fast weiblichen Gesichtszügen. „Es geht mir nicht um das Geschlecht. Das kann eine Frau sein oder ein Jüngling – ganz egal. Wirklich wichtig sind die Augen. Durch sie kann man die Seele sehen“, erklärt Serafini seine Kunst.“

Eichstätter Kurier (August 2017)

https://alessandro-serafini.de

 

 


 

 

 

______________________

 

Johannes Hofbauer

Feldafing, geboren 1956 in Pfeffenhausen, Ausstellungen seit 1997

“Johannes Hofbauer hat große Achtung vor dem Baum in der Natur. Er verwendet kranke, verletzte, tote Bäume. Trotz dem brachialen Werkzeug Kettensäge entstehen sensible Arbeiten voller Formgefühl und ästhetischem Bewußtsein. Seine Skulpturen sind direkt und transportieren in ihrer schlichten, mal wuchtigen, teils fragilen Gestaltung immer einen inneren Konsens. Sie behaupten sich in fremden Räumen und gehen gerne in Dialog mit den Bildern an der Wand.”

Ulrike Gerd Hartmann

www.j-hofbauer.de

 

 

______________________

 

Weitere Termine entnehmen Sie bitte der Rubrik Vorschau